Skip to main content

Sind Hamster gesellig oder Einzelgänger?

Bisher waren es meist Goldhamster, die als Haustier gehalten wurden. Goldhamster sind Einzelgänger, die ein Revier beanspruchen und dann auch verteidigen. Daher empfiehlt es sich nicht, mehrere Goldhamster in einen Hamsterkäfig zu setzen.

Neben den Goldhamstern erfreuen sich die Zwerghamster immer größerer Beliebtheit. Zwerghamster sind allerdings gesellige Tiere, die bei Einzelhaltung nach einiger Zeit ein Verhalten an den tag legen, das an Depressionen oder sogar an Schizophrenie erinnert.

Will man eine Gruppe Zwerghamster in einen Hamsterkäfig setzen, ergeben sich allerdings einige Schwierigkeiten.

Zum einen sollten keine  nicht kastrierten Männchen in dieser Gruppe sein. Diese kleinen Hamster haben eine extrem kurze Tragzeit, was schon bald zu einer unkontrollierbaren Vermehrung führen wird.

Einen Zwerghamster kastrieren zu lassen ist allerdings nicht ganz einfach und wird daher auch nicht von aller Tierärzten gemacht. Neben dem Risiko sind die Kosten relativ hoch.

Zwerghamster

Zwerghamster – Pixabay.com

Bliebe noch, eine gleichgeschlechtige Gruppe Zwerghamster, möglichst aus einen Wurf, zu kaufen. Aber auch hier kann es nach einiger Zeit zu Beißereien kommen.

Noch einmal das Sozialverhalten der Zwerghamster in Kürze:

Goldhamster sind Einzelgänger, die sich als gemischt geschlechtliche Paare nur während der Paarungszeit vertragen. Hier empfiehlt sich unbedingt eine Einzelhaltung. Goldhamster sind sehr zutraulich und einen sich für Kinder am besten.

Chinesische Streifenhamster können einzeln und als Paare gehalten werden. Dabei sollte das Männchen kastriert sein und der Hamsterkäfig mindestens 10 m² groß und gut strukturiert sein. Mehrere Nestkammern sind zu empfehlen.

Dsungarische Zwerghamster können als Paare gehalten werden. Wenn Sie nicht züchten wollen, sollten Sie das Männchen kastrieren lassen. Möglich sind auch gleichgeschlechtliche Gruppen, wobei Männchengruppen leichter zu halten sind als Weibchengruppen.

Campbell-Zwerghamster sind sehr sozial und können als Paare gehalten werden. Auch hier vertragen sich Männchengruppen besser als Weibchen. Überhaupt sind bei den Hamstern die Weibchen aggressiver als die Männchen.

Roborowski-Zwerkhamster können Sie als Paare ebenso halten wie als Familie oder in gleichgeschlechtlichen Gruppen. Diese Zwerghamster sind sehr sozial und Streitereien sind äußerst selten.

Fazit:

Ausnahmslos gerade für Kinder zu empfehlen ist der Goldhamster. denn er ist sehr zutraulich und leicht zu dressieren. Allerdings beansprucht der Goldhamster sein Revier und sollte deshalb nur einzeln gehalten werden.

Wichtig zu bedenken ist auch, dass Hamster allgemein nachtaktiv sind. In der Regel schlafen sie am Tag und werden erst gegen Abend munter. Wer also früh ins Bett geht hat nur recht wenig von seinem Hamster. Hier empfiehlt sich vielleicht eher ein Kaninchen oder Zwergkaninchen.

Die kleinen Zwerghamster sind da schon deutlich schwieriger in der Haltung, denn sie sind für Einzelhaltung nicht geeignet, vertragen sich allerdings untereinander auch nur selten. Hier hilft nur ein extrem großer Hamsterkäfig, so dass jeder Hamster sein eigenes Revier haben kann.

Zu empfehlen, weil sozial am verträglichsten sind besonders die Roborowski-Zwerghamster.